EUMINT - Europaregionen, Migration und Integration

 

Logo Interreg Italia Oesterreich 2017 4c logo eumint webProjektdauer: Jänner 2018 bis Juni 2020

pdfProjektflyer

Das Projekt EUMINT zielt darauf ab, die institutionelle grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Autonomen Provinzen Bozen und Trient (Italien), den Bundesländern Tirol und Kärnten (Österreich) sowie den Regionen Friaul-Julisch Venetien und Venetien (Italien) zu stärken. Dadurch sollen die mit dem Phänomen der Migration verbundenen sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Herausforderungen bewältigt werden. In diesen grenznahen Gebieten sind gemeinsame und kohärente Integrationsmaßnahmen, insbesondere im Hinblick auf AsylwerberInnen und Asylberechtigte, besonders wichtig. 

Allgemeine Projektziele:
Das Projekt bezieht Institutionen auf der lokalen, regionalen bzw. Landesebene und der euroregionalen Ebene in drei Bereichen ein:
- Konsolidierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Institutionen auf den verschiedenen Ebenen (lokal bis euroregional)
- Stärkung der Prozesse zur zivilen (staatsbürgerlichen) und beruflichen Integration
- Stärkung der sozialen Kohäsion

Erwartete Ergebnisse:
- Institutionelle Zusammenarbeit (WP3): Durch Lokalaugenscheine bei beispielhaften Integrationsmaßnahmen, eine „Ideenwerkstatt“ und Empfehlungen wird ein direkter Austausch von Erfahrungen zwischen Institutionen der Integrationspolitik auf verschiedenen Ebenen gefördert.
- „Zivile-staatsbürgerliche“ Integration (WP4): Didaktisch innovatives Informationsmaterial wird entwickelt und erprobt sowie eine Weiterbildung für in der Sozialarbeit tätige Personen und TrainerInnen angeboten. Dies dient dazu, AsylwerberInnen und Asylberechtigte für die europäischen Werte, wie sie im EU Vertrag von Lissabon genannt sind, zu sensibilisieren. 
- Berufliche Integration (WP5): Durch partizipative Prozesse werden Maßnahmen und Instrumente zur langfristigen Integration von AsylwerberInnen und Asylberechtigten in den Arbeitsmarkt entworfen und ausprobiert.

Team für ZEMIT: Armin Brugger, Michaela Nindl

Partner:
• EURAC Research (Lead partner) - www.eurac.eu
• ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol
• Institut für Geographie, Universität Innsbruck
• Euregio „Senza Confini“ Kärnten, Friaul Julisch Venetien und Veneto
• Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt
• Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern
• Bezirksgemeinschaft Eisacktal
• Bezirksgemeinschaft Vinschgau
• Regionalmanagement Wipptal
• ARLeF - Region Friaul-Julisch Venetien

eumint partnerlogos

Assoziierte Partner:
• Autonome Provinz Bozen - Abteilung Soziales
• Cinformi - Autonome Provinz Trient
• Land Tirol
• Landeshauptstadt Innsbruck
• Europaregion Tirol Südtirol Trentino
• Autonome Provinz Bozen - Ressort Bildungsförderung, Deutsche Kultur und Integration
• Gemeinde Bozen - Abteilung für Dienste an die örtliche Gemeinschaft

Das Projekt EUMINT ist durch den Europäischen Fonds für regionale Entwirklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 gefördert.

Logo Interreg Italia Oesterreich 2017 4cDas Projekt EUMINT wird durch das Land Tirol kofinanziert.

Logo Land Tirol RGB