AST - Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen für Tirol und Vorarlberg

Seit Jänner 2013 bieten österreichweit vier Anlaufstellen mehsprachige Anerkennungsberatung für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen an. ZeMiT setzt diese Dienstleistung für Personen in Tirol und Vorarlberg um.

Ziel

Kostenlose, mehrsprachige Information, Beratung und ggf. Begleitung im gesamten Anerkennungs- bzw. Bewertungsverfahren, damit eine qualifikationsadäquate Integration in den Arbeitsmarkt erleichtert wird.

Zielgruppe

Alle Personen mit im Ausland erworbenen formalen Qualifikationen mit Fragen zur Anerkennung bzw. beruflichen Verwertungen ihrer Kompetenzen

Aufgabenbereiche der Anlaufstelle

• Mehrsprachige Anerkennungsberatung
• Abklären, ob eine formale Anerkennung notwendig/möglich ist
• Organisieren beglaubigter Übersetzungen von Diplomen und Zeugnissen
• Weiterleiten von Bildungsabschlüssen an die zuständigen Stellen
• Gegebenenfalls Begleitung im gesamten Anerkennungsverfahren
• Information über weiterführende Bildungs- und Beratungsmöglichkeiten

Alle Dienstleistungen sind kostenlos!

 pdfmehrsprachiger Flyer der AST

Projektkoordinatorin für Tirol und Vorarlberg:

Mirjana Stojakovič
Andreas-Hofer-Straße 46, 6020 Innsbruck
Tel: +43-(0)512-577170, Fax: +43-(0)512-577170-4

AST 4c web


Beratung in Tirol:
Zentrum für MigrantInnen in Tirol (ZeMiT)
Andreas-Hofer-Straße 46/1. Stock · 6020 Innsbruck
Montag bis Freitag 8:00 – 12:00 Uhr · Nachmittags nach Terminvereinbarung, 0512-577170

 

Beratung in Vorarlberg:
AMS Feldkirch
Reichsstraße 151 · 6800 Feldkirch
Montag: 9:00 – 14:30 Uhr, Terminvereinbarung notwendig!
Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr, Terminvereinbarung notwendig!
, 0660-4369654


Weitere Anlaufstellen in Österreich:

www.migrant.at (Wien) - zuständig für Wien, Niederösterreich und Burgenland
www.migrare.at (Linz) - zuständig für Oberösterreich und Salzburg
www.zebra.or.at (Graz) - zuständig für Steiermark und Kärnten

Sozialministerium-rot-RGB-200x228px

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Mehrsprachige Anerkennungsberatung
• Abklären, ob eine formale Anerkennung notwendig/möglich ist
• Organisieren beglaubigter Übersetzungen von Diplomen und Zeugnissen
• Weiterleiten von Bildungsabschlüssen an die zuständigen Stellen
• Gegebenenfalls Begleitung im gesamten Anerkennungsverfahren
• Information über weiterführende Bildungs- und Beratungsmöglichkeiten